Chronik

Die Chronik vom Juwelier am Kaiserdamm in Berlin.

1919
Der erste Weltkrieg ist gerade zu ende gegangen. Der Uhrmachermeister Otto Selle gründet am Kaiserdamm 19 ein kleines Uhrengeschäft.

1930
Die Weltwirtschaftskrise hält Deutschland fest im Griff. Dessen ungeachtet vergrößert sich Otto Selle und zieht in das Nachbarhaus Kaiserdamm 20.

1935
Seine Tochter, Gertrud Selle heiratet den Uhrmachermeister Hans Jordan aus Beetzendorf in der Altmark.

1936
Im Jahr der Olympiade erblickt die 3. Generation das Licht der Welt. Der spätere Uhrmachermeister Klaus Jordan wird geboren.

1945
Gertrud Jordan steht mit ihren beiden kleinen Kindern vor einem Scherbenhaufen ungeanten Ausmaßes. Ihr Mann Hans ist in den letzten Kriegstagen gefallen. Das Geschäft ist weitgehend zerstört, aber wer denkt in dieser Zeit an Schmuck und Uhren?

1946
Bereits Ende des Jahres wird das Geschäft von Gertrud Jordan wieder  geöffnet.

1947
Gertrud Jordan heiratet ihren 2. Ehemann, den Uhrmachermeister Fritz Schubert.

1961
Der Uhrmacher Klaus heiratet Jutta Wagner, Tochter des Uhrmachermeisters Gerhard Wagner (aus der Danckelmannstraße). Die beiden haben sich übrigens auf der Meisterschule für Uhrmacher kennen gelernt.

1962
mit dem kleinen Thomas erblickt die 4. Generation das Licht der Welt.

1979
Der Beruf des Uhrmachers scheint keine Zukunft mehr zu haben. Der Uhrenmarkt wir von billigen japanischen Quartzuhren überschwemmt. Die schweizer Uhrenfabriken gehen reihenweise in die Insolvenz. Dessen ungeachtet beginnt Thomas Schubert-Jordan seine Uhrmacherlehre.

1986
Thomas Schubert-Jordan heiratet seine Daniela, eine Edelsteinexpertin aus Idar-Oberstein. In ihrer Familie hat der Beruf des Edelsteinschleifers eine lange Tradition.

2001
Daniela und Thomas Schubert-Jordan übernehmen das Geschäft. Fortan gilt das besondere Augenmerk dem Entwurf und der Gestaltung von Schmuckstücken bei denen die Edelsteine im Fokus stehen. Die Werkstatt wird mit den modernsten Maschinen und Werkzeugen ausgestattet.

2009 -Manufaktur-
Im Jahr des 90. Bestehens wird der überwiegende Teil der Schmuckkollektionen in kompletter Eigenregie entwickelt und gefertigt. Besonders die Farbedelstein Kollektionen begeistert die Kundschaft vom ersten Moment an und wird ein großer Erfolg weit über die Grenzen Berlins hinaus.